Online Casino Spiele

ohne Download und ohne Anmeldung kostenlos im Browser online spielen im Web 2.0 Stil.

Venedig verkauft Spielcasinos

Venedig war eins eine der reichsten Städte der Welt. Der Handel blühte und die Kassen waren gefüllt. So dass die Dogen in unglaublichem Reichtum leben konnten. Die Stadt wurde immer größer, prachtvoller und einmaliger. Schon alleine die Idee eine Stadt auf Stelzen zu bauen, voll mit Kanälen ist mehr als verrückt.

winner casino

Jetzt im Winner Casino anmelden und eine tolle Geldüberaschung dafür kassieren.

Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Die Finanzkrise hat auch die einst blühenden Städte in Italien getroffen. Heute fehlt es an allen Ecken und Enden. Der Tourismus, eine der Haupteinnahmequellen der italienischen Metropole bringt bei weitem nicht mehr so viel ein wie früher. Und weitere Industrie ist kaum vorhanden. In dieser Notlage plant nun derBürgermeister das städtische Casino zu privatisieren und zu verkaufen.

Bis zu einer Milliarde Euro erhofft

Der venezianische Bürgermeister Giorgio Orsoni erhofft sich durch den Verkauf zusätzliche Einnahmen von bis zu einer Milliarde Euro. Eine doch recht beachtliche Summe, wenn man bedenkt, dass gerade nicht nur in Venedig die Spielbank zum Kauf steht. In Deutschland werden schon seit Jahren für mehrere Spielcasinos Käufer gesucht. Und die meisten verzichten.

Doch handelt es sich hier um die Spielbank in Venedig. Im letzten Jahr gab es zwar ca. drei Millionen weniger Einnahmen und auch in 2013 gingen sie im ersten Quartal zurück. Aber mit über 50 Millionen Euro Gewinn pro Jahr steht die Spielbank immer noch gut da und bringt einen guten Gewinn.

Investor mit Ideen gesucht

Die aktuell rückläufigen Besucherzahlen sind zum Teil einfach auch dem Missmanagement der Stadt geschuldet. Überall wird gespart, dementsprechend natürlich auch im staatlichen Casino. Und dies Einsparungen sind natürlich auch bei den Umsätzen und Gewinnen zu spüren. Es bräuchte daher einen Investor, der bereit ist wieder alles zu geben.

Schließlich handelt es sich bei Venedig aller Unkenrufe zum Trotz immer noch um eine der Touristenmetropolen der Welt. Kein Kreuzfahrtschiff, dass nicht anlegt und auch keine Rundreise, die hier nicht vorbei kommt. Es gibt also durchaus genügend potentielle Kunden, die auch beim Zocken in Venedig ihr Glück versuchen würden.

Vielleicht wäre ja das Venetian bzw. die Sands Gruppe daran interessiert das original Casino in Venedig zu übernehmen. Der Glücksspielkonzern hat es ja bereits zwei Mal in Las Vegas und Macau nachgebaut. Ein Paukenschlag wäre diese Übernahme ganz sicher.

 

Roulett spielen

Schreibe einen Kommentar