Online Casino Spiele

ohne Download und ohne Anmeldung kostenlos im Browser online spielen im Web 2.0 Stil.

bwin.party sponsert Juve

bwin.party digital entertainment ist eines der größten Glücksspielunternehmen der Welt. Und Juventus Turin ist einer der größten Fußballvereine der Welt. Beide sind in ihrem Bereich führend, also was liegt näher als hier zusammen zu arbeiten. Das haben sich wohl auch die Verantwortlichen gedacht und so wird in Zukunft bwin.party der neue Sponsor des italienischen Fußballvereins.

winner casino

Jetzt im Winner Casino anmelden und eine tolle Geldüberaschung dafür kassieren.

Von diesem Deal dürften sicher beide Parteien profitieren. Denn die Alte Dame, wie Juventus Turin auch genannt wird kann die Millionen aus dem Sponsoring gut gebrauchen. Und gleichzeitig kann der online Casino, Poker und Sportwetten Anbieter seine Bekanntheit steigern. Auch ist solch ein Werbedeal immer auch mit einer Verbesserung des Images verbunden.

Bereits mehrere Sponsoring für bwin.party

Juventus Turin wird sicher nicht der letzte Club sein, der von dem Glücksspielunternehmen gesponsert wird. Sie sind ja auch nicht die ersten. Ein weiterer großer Deal, der erst vor wenigen Tagen verlängert wurde war die Zusammenarbeit mit Real Madrid. Mit dem mehrmaligen Champions League Sieger verbindet bwin.party bereits seit längerem eine gute Zusammenarbeit. Man ist hier schon seit mehreren Jahren als Hauptsponsor auf den Trikots der Königlichen vertreten.

Eine weitere Kooperation gibt es dann auch direkt in Italien. Denn dort hat sich der Anbieter von online Casino Spielen die Rechte an der zweiten Fußballiga gesichert. Diese heißt jetzt seit neustem nicht mehr Serie B, sondern Serie bwin. Neben Fußball schauen sich die Verantwortlichen aber immer auch nach weiteren Sponsoring Deals um. Und diesen gibt es jetzt auch schon seit längerem mit der Moto GP Rennserie.

bwin.party in Deutschland

Solche Deals oder Sponsorings in der Fußball Bundesliga würden die Vereine zwar sicher freuen, jedoch werden sie vorerst nicht möglich sein. Denn aktuell darf für online Casinos, Poker, Sportwetten, Lotto oder überhaupt Werbung außerhalb der lizenzierten Spielbanken und Glücksspielanbieter nicht geworben werden. Auch die lizenzierten Anbieter dürften eigentlich nicht werben, jedoch tun die meisten es trotzdem und so wirklich viel wird bisher nicht dagegen unternommen.

Dabei würde es dem deutschen Fußball richtig gut tun. Gerade bwin.party hat bereits einen sehr guten Ruf und mit dem bwin Direktor Jörg Hacker auch einen hohen Vertreter im Vorstand des FC Bayern Münchens sitzen. Es wären also kurze Wege solch einen Deal auszuhandeln und dann die Werbeeinnahmen noch einmal kräftig zu steigern. Denn die online Casinos sind schließlich dafür bekannt Unsummen in Werbung, Marketing und PR zu investieren.

 

Roulett spielen

Schreibe einen Kommentar